Seit gestern Abend ist es bekannt: Der Blog Birsfälde blog(g)t anderscht! stellt seine Arbeit ein. Endstation.

Das ist schade, denn auf diesem Blog wurde guter Lokaljournalismus gemacht. Da dies jetzt aufhört, werden die Diskussionen in Birsfelden sicher um eine wichtige und gewichtige Plattform ärmer.

Dafür bräuchte es jetzt mehr Auseinandersetzungen andernorts. Wieso nicht jede Woche ein Streitgespräch im Birsfelder Anzeiger?

Die Recherchen dort waren dringend nötig, zu viel lief falsch. Dabei hat der Blog dafür gesorgt, dass alle wichtigen Themen aktuell gehalten wurden. Denn nicht immer war es den Medien oder den Parteien möglich, alle Diskussionen zu führen, schliesslich war das letzte Jahr überfüllt mit Wahlen.

Mir bleibt dem oder den anonymen Betreibern des Blogs zu danken. Sie haben Birsfelden viel gebracht. Jetzt ist es an allen Birsfelderinnen und Birsfeldern sich zu engagieren.

Foto von *Kicki* auf Flickr