Vor über zwei Monaten hat Flickr sein „besseres, schöneres Flickr“ vorgestellt. Einiges ist tatsächlich besser geworden, einiges aber auch nicht.

Ich muss sagen, das alte Design von Flickr hat mir gefallen. Es hatte, in den Augen einiger, zwar Schwächen, aber es war übersichtlich, funktionierte. Vielleicht sehe ich deshalb die Veränderung negativ. Tatsächlich hat die Aufstockung des Speicherplatzes auf 1 TB für nicht Pro-Nutzer sicher einiges gebracht, aber es fragt sich, wofür dann die Pro-Nutzer noch zahlen. Für die Statistik, die Werbefreiheit? Nicht mehr viel bleibt also…

Ziemlich verwirrend ist die ganze Sache mit den Pro-Accounts. Eigentlich ist es ganz einfach: Wer bisher einen Pro-Account hatte, bleibt dabei, ausser sie/er wechselt zu einem kostenlosen Konto. Die Vorteile für Pro-Nutzer ist nur noch die Statistik, die tatsächlich ziemlich nützlich ist, und die Werbefreiheit, weniger notwendig.

So zum Beispiel die neue Menüleiste. Zwar ist sie jetzt kürzer, aber direkt zu den Galerien, Sammlungen oder zum Profil zu kommen, ist nicht mehr möglich. Man muss jetzt zunächst auf das …-Menü klicken, dort erscheinen dann sie Links.

Auf dem Fotostream, der Seite, wo immer die neusten Fotos eines Benutzers gezeigt werden, fehlen mir wichtige Informationen. So finde ich keine Angaben mehr zur Lizenz, der Kartenlink und (bei meinen Fotos) Aufrufzahl fehlen.

Flickr Fotostream, neues Design

Flickr Fotostream, neues Design

Am wenigsten gelungen finde ich aber die Fotoseite selbst: Sie wurde kräftig umgestaltet, das Bild ist jetzt auf schwarzem Hintergrund. Nun gibt es aber einen unschönen Bruch zwischen schwarz oben und dem weiss unten, wo Kommentare, zusätzliche Infos und die Blätterfunktionen sich befinden. Das ist nicht ganz gelungen.

Etwas mühsam sind auch die neuen JavaScripts: Diese kleinen Skripte (Programme) werden vom Browser ausgeführt. Leider braucht es seit dem Update von Flickr ziemlich viel Rechenleistung. Mein etwas älterer Computer mag da fast nicht mehr mithalten.

Alles in allem aber bin ich zufrieden. Schliesslich braucht es etwas Gewöhnung an das neue Layout, die neuen Funktionen. Und vielleicht kommt ja bald mehr. Mehr Knöpfe für alles nötige, mehr Informationen auf den ersten Blick.

Veränderte Adresse für alten Fotostream

Veränderte Adresse für alten Fotostream

Für ein Problem habe ich allerdings eine Lösung gefunden, die erst noch von Flickr selbst angeboten wird. Wenn man bei einem Fotostream ?details=1 an die Adresse anfügt, erhält man die klassische Ansicht. Das funktioniert auch bei Fotostreams anderer Benutzer.

Flickr Fotostream, altes Design

Flickr Fotostream, altes Design