Seit einigen Minuten ist es offiziell: Christof Hiltmann (FDP) ist der neue Gemeindepräsident von Birsfelden.

Das Resultat ist gut für Birsfelden, doch Freudensprünge mache ich hier nicht. Denn um an diesem Punkt heute anzukommen, mussten wir ein langes Jahr fast nur über Persönlichkeiten sprechen, statt die wichtigen Themen angehen. Dabei bräuchte es jetzt genau das.

Die TagesWoche spekuliert schon, wer künftig das Departement Finanzen übernehmen wird und meint, es sei eine Chance für einen Neuanfang.

Schade ist, dass erst für den zweiten Wahlgang so viele Leute mobilisiert werden konnten. Dabei hätte es das beim ersten am 25. November 2012 schon gebraucht. Damals gingen nur knapp ein Drittel an die Urne, obwohl wichtige und spannende kantonale und nationale Vorlagen zur Abstimmung kamen.

Auch wenn Christof Hiltmann nun das Amt als Gemeindepräsident antreten darf, der schwierige Teil ist mit dem vergangenen Wahlkampf noch lange nicht vorbei. Denn jetzt stehen die Debatten an um Dinge wie die Immobilienstrategie, den MAsterplan, etc. Aber auch wird es anstregend sein, das Vertrauen in den Gemeinderat wieder zurückzubringen. Und auch innerhalb der Gremien und Verwaltung ein Klima des Vertrauens zu schaffen.

Ob das gelingen wird, wir werden es sehen…

Foto von whateyesee13 auf Flickr