Am 23. September stimmen wir ja auch ĂŒber eine kantonale Vorlage ab. Die kantonale Initiative „Schluss mit den Steuerprivilegien“ will, die Pauschalbesteuerung fĂŒr reiche AuslĂ€nder ohne Einkommen abschaffen.

Nötig ist diese Initiative, weil sich der Landrat dagegen entschieden hat, die Pauschalbesteuerung abzuschaffen. Nun gibt es also eine Urnenabstimmung.

Ja zur Initiative "Schluss mit den Steuerprivilegien!"

Ja zur Initiative „Schluss mit den Steuerprivilegien!“

Heute ist es nÀmlich so, dass reiche AuslÀnder, die hier kein Einkommen versteuern, ihre Vermögenssteuer mit der Steuerverwaltung aushandeln können. Dabei ist es ziemlich intransparent.

Vor allem aber ist es ungerecht denjenigen gegenĂŒber, die eine SteuererklĂ€rung ausfĂŒllen mĂŒssen, ehrliche Angaben machen und dann auch entsprechend bezahlen. Es kann auch nicht sein, dass Steuern gemĂ€ss der wirtschaftlichen LeistungsfĂ€higkeit erhoben werden sollen, hier aber eine Ausnahme gemacht wird.

Auch sind die Einnahmen aus der Pauschalbesteuerung verschwindend gering: Gerade einmal eine halbe Million Franken kommt da zusammen, wĂŒrde richtig versteuert, wĂ€re es ziemlich sicher mehr!

Der Landrat hat dem der Initiative ĂŒbrigens ĂŒberraschenderweise zugestimmt, einen Gegenvorschlag gibt es trotzdem – doch der ist nicht viel mehr, als die Fortsetzung der bisherigen Praxis.

Darum am 23. September JA stimmen und die Pauschalbesteuerung abschaffen.

Foto von wickenden auf Flickr